Eine wichtige Nebensache - die Bewertung Ihres Anlagevermögens

In der Praxis hat sich gezeigt, dass für viele Kommunen in der bisherigen Kameralistik die Betrachtung des kommunalen Vermögens eher nebensächlich war. Bei einer ergebnisorientierten Steuerung des kommunalen Haushalts- und Rechnungswesens gilt es nach der Inventur des kommunalen Vermögens auch, das erfasste Anlagevermögen zu bewerten.

Die in der Regel komplexen Bewertungsverfahren erfordern Detailwissen und nehmen wertvolle Zeit in Anspruch. Die Schüllermann-Spezialisten stehen Ihnen bei der Bewertung Ihres Anlagevermögens gerne zur Seite und sorgen außerdem für Rechtssicherheit – wir machen Ihre „Nebensache“ gerne zu unserer Hauptsache.